EX - PAN - VISION

DIE KUNST ALLES SEIN ZU LASSEN
SABISCHE SYMBOLE
SYMBOLSPRACHE
ASTRO-ORAKEL
ASTRO-SCHAU
EX-PAN-SION
TRÄUME
VISION
MUSIK
TAO
OM

kunst(ett)sundra.eu

Montag, 28. Februar 2011

Konstellationen im März 2011

02.03. Venus Eintritt in Wassermann
03.03. Nördlicher wahrer Mondknoten: Übergang von Steinbock nach Schützen
04.03. Neumond 21.47 Uhr SO/MO auf 13°56` in den Fischen
04.03. Halbsumme Merkur/Mars = Neumond
04.03. Halbsumme Uranus/Neptun = Neumond
05.03. Uranus im Quadrat zu den Mondknoten
09.03. Merkur Eintritt Widder
12.03. Uranus Eintritt Widder (endgültig bis 2019)
19.03. Vollmond 19.10 h SO in Fische, MO in Jungfrau 28°48`
21.03. Zeichenwechsel Sonne über den Widderpunkt: Frühlingsanfang
27.03. Venus Eintritt in die Fische
28.03. Jupiter Opposition Saturn
30.03. Merkur wird rückläufig (bis 23.3.11)

Die Frühlingsenergie in der Natur wird zunehmend spürbar – im Schmelzen von Schneemassen, strömenden Wassern, an mehr Sonnenwärme, dem veränderten Gezwitscher der Vögel, dem ersten Aufbrechen von Knospen und dem vehementen, nicht aufzuhaltenden revolutionärem Frühlingssturm im Nahen Osten und auch anderswo, dem Aufbruch zur Freiheit, dem Durchbrechen des Lichts zu einem neuen Tag nach einer langen dunklen Nacht, mit der Kraft, alle Widerstände, Altes und Überlebtes zu zerbrechen. Mit dem Eintritt der SONNE ins kardinale Feuerzeichen Widder (am 21.3.) kündigt sich ein neues astrologisches Jahr und in unseren Breiten auch der Frühling an und mit dem Eintritt von Uranus in den Widder eine stürmische Zeit von sozialen und politischen Umwälzungen.

VENUS tritt gleich Anfang März ins Luftzeichen Wassermann und bereitet den Boden vor für den Rösselsprung und Feuerkuss des Pegasus, wenn URANUS am 12. März auf Sonnenwinden über den Widderpunkt reitet und eine neunjährige Periode größerer sozialer Umwälzungen einleitet. Das ist der Anfang vom Ende von erstarrten, verkrusteten, menschenunwürdigen Beziehungs- und Staatsformen und führt auch zum Ende sozialer Ungleichheit und Ungerechtigkeit. Unterdrückte Völker und Minderheiten werden sich weiter mit voller Kraft und auch Erfolg ihrer Befreiung widmen. Das soziale und humanitäre Verständnis wird weltweit zunehmen. Von der Zeitqualität her ist jetzt „der Tag, an dem man umwälzen mag“ (siehe I Ging, Hex. 49 Die Umwälzung, 2. Linie), denn er führt zum wahren Durchbruch des Eigenen und Ursprünglichen. Mit der Energie einer Wassermann-Venus weht ein Wind von Freiheit und Unabhängigkeit über den Globus und in den Herzen der Menschen, die sich dem Geist der neuen Zeit öffnen. Aus einem tiefen Mitgefühl und seelischer Verbundenheit heraus (Fische-Qualität) und um des karmischen Ausgleichs willen (Saturn in Waage) treffen die notwendigen Forderungen nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit auf offene Herzen und einsichtige Verantwortliche.

Auch in persönlichen Beziehungen und Liebesangelegenheiten geht es jetzt um einen frischen und neuen Geist, der mit den alten Macht- und Abhängigkeitsstrukturen bricht. Die persönliche Freiheit des Einzelnen, geistige Verwandtschaft, überpersönliche Ziele und Projekte für eine Veränderung von Verhalten, Einstellung und im Denken sind nun Kriterien, nach denen Menschen zueinander finden bzw. sich voneinander lösen.

Über die MONDKNOTEN und den Mondknoten-Wechsel vom Zeichen Steinbock (mittlerer Mondknoten) nach Schütze habe ich schon ausführlich berichtet im Blog vom 14. und 15. Februar.

Am 9. März eilt auch MERKUR mit geflügeltem Schuhwerk über den feurigen Widderpunkt. Es wird ein heißer März. Innovative Ideen und Gedanken verbreiten und verzweigen sich schnell wie ein Lauffeuer. Neue Verbindungen, Netzwerke, Leitungen und Beziehungen (Merkur) werden geschaffen, um einzelnen Menschen, Gruppen und Völkern den Aufbruch in die Freiheit, den Vorstoß in die Welt, die Eroberung von Neuland zu ermöglichen (Widder). Das Tempo nimmt zu – in der Kommunikation, im Handel und Verkehr, in den Medien, im Internet. Vor allem im Straßenverkehr dürfte es mit einem Widder-Merkur ziemlich aufregend werden. Für die Durchsetzung von wirklich großen Ideen auf der Basis von intuitiv Geschautem und der Einsicht in die globale Situation (Fische-Sonne /Schütze Mondknoten) ist es eine günstige Zeit. Diskussionsrunden sind kaum möglich, da es dem Einzelnen bzw. den Initiatoren und Machern um die spontane Durchsetzung ihrer Vorhaben /der innovativen Idee geht und sie nicht warten können, bis andere den Grund dafür einsehen und ihn unterstützen.
Unter dem Nagel brennen gesellschaftliche und soziale Themen wie die Schaffung einer gerechten Umverteilung von Kapital und Wohlstand, die Überbrückung der Kluft zwischen Arm und Reich (Wassermann-Thema). Betroffene, unterdrückte, sozial benachteiligte Menschen / Gruppen drängt es zu spontanen Aktionen, Demonstrationen, Verbindungen und Vernetzungen (auch im Internet), um ihre Interessen und Forderungen lautstark und wenn es sein muss auch mit Gewalt durchzusetzen. Ein neues Denken, ein neuer Gedanke setzt sich durch, eine neue geistige und humanitäre Strömung bricht sich Bahn. Uranus, der zündende Funke des Wassermanns wirkt durch alle kosmischen und planetarischen Kanäle – vor allem durch das Bewusstsein des Menschen. Jedes einzelnen.

Welche Projekte und Ideen sich schließlich durchsetzen, entscheidet immer noch SATURN (Waage), der Hüter der Schwelle und der ausgleichenden Gerechtigkeit, der im Neumond-Horoskop in der Stellung des Spannungsherrschers quasi die Feder der Maat auf der anderen Seite der Waagschale repräsentiert.
Ab dem 30. März erscheint Merkur dann wieder rückläufig und es wird Zeit zum Reflektieren, Setzenlassen und Überprüfen der neuen Vorhaben.

Zum URANUS-Wechsel in den Widder folgt ein separater Artikel.

Keine Kommentare:

Kommentar posten