EX - PAN - VISION

DIE KUNST ALLES SEIN ZU LASSEN
SABISCHE SYMBOLE
SYMBOLSPRACHE
ASTRO-ORAKEL
ASTRO-SCHAU
EX-PAN-SION
TRÄUME
VISION
MUSIK
TAO
OM

kunst(ett)sundra.eu

Sonntag, 5. Juli 2009

4.07.09 Zweites Art Jamming in Brilon



Das war ein Art Jamming vom Feinsten! Acht TeilnehmerInnen stürzten sich gleich ohne Seil und Netz in das Erlebnis des freien Malens, manche noch zögernd, einige ganz mutig experimentierend.


Das gemeinsame Malen ist ansteckend wie das Malfieber. Diesmal sorgte die Filmmusik vom Frida Kahlo-Film (wieder) für Inspiration und neue Energie.. Nach 2 1/2 Stunden Malen kamen die ersten zaghaften Rufe nach einer Essenspause. ich hatte eine große Schüssel mit Tomatensalat und Mozzarella kühl gestellt, dazu gabs Baguette, Oliven... Dinkel-Muffins und selbst gebackene Schoko-Muffins einer Teilnehmerin, diverse Snacks und schließlich Capucchino, Prosecco, Cidre, Säfte... und die nicht mehr weg zu denkenden Fruchtgummibonbons.
Danach ging es an die Aktion PAINTING HANDS - eine Aktion des Berliner Vereins Gegen Kinderarmut e.V. - gesehen auf der Seite von Claudia Seidensticker


Das Bemalen unserer Hände machte solchen Spass, dass wir uns gleich immer wieder aufs Neue die Hände gaben und so neue Farbkombinationen kreierten, die auch noch auf einem gemeinsamen Bild ihre Spuren hinterließen. Hier sorgte SANTANA für die richtige Stimmung.
Doch es blieb nicht beim HandPainting... das FussPainting wollte auch ausprobiert sein! Da begann gleich eine Rutschpartie, da wir viel zu viel Farbe auf die Zeitung gespritzt hatten.



Und anschließend ging es ins kollektive Fußbad in der Badewanne. Hier ein Schnappschuss von der Gastgeberin nach der Fußwaschung - Guido war so frei und dokumentierte den Waschzauber im Bad...

Das offizielle Ende war um 23 Uhr und vier Teilnehmer/Innen verließen uns. Wir Verbliebenen machten uns gemeinsam an das Aufräumen, Wegräumen, Pinsel- und Palettenwaschen ... und gönnten uns dann noch zwei weitere entspannte Stunden in der gemütlichen Galerie, wo wir uns auch im Didgeridoo-Spiel übten. Guido bläst zum Abschied ins Horn..


Dann tschüß bis zur nächsten JamArt - habt Dank fürs Dabeisein und für eure zufrieden lächelnden Gesichter...

eure Sundra

Keine Kommentare:

Kommentar posten