EX - PAN - VISION

DIE KUNST ALLES SEIN ZU LASSEN
SABISCHE SYMBOLE
SYMBOLSPRACHE
ASTRO-ORAKEL
ASTRO-SCHAU
EX-PAN-SION
TRÄUME
VISION
MUSIK
TAO
OM

kunst(ett)sundra.eu

Montag, 9. August 2010

10.8.10 Neumond im Löwe



Der LÖWE-NEUMOND (die Konjunktion von Sonne und Mond im Löwe) führt diesmal ein Eigendasein, bleibt ohne Aspekte, kehrt der hochbrisanten kollektiven Kardinalen Klimax-Krise den Rücken, spendet jedem Einzelnen von uns diesen Monat eine Extra-Portion von kreativer kraftvoller Lebensenergie – jeder in dem Bereich (Haus), die diese Neumond-Konstellation aktiviert. Für die Regionen Deutschlands fällt die Neumond-Konstellation ins 1. Haus und aktiviert die jeweils eigenen Belange, die eigene Art der Durchsetzung und das Auftreten.
Mit der Neumond-Energie kommt der Impuls zu einer inneren Neuorientierung. Neue psychische Kräfte dürfen entdeckt und ausprobiert werden. Selbstbewusstsein, Mut, Eigeninitiative und schöpferische Verantwortung sind angesagt.

Schauen wir uns das Sabische Symbol dieses Neumonds an:

SONNE / MOND auf 18° LÖWE
Ein Chemiker führt vor seinen Studenten ein Experiment durch.

Schlüssel:
Beim Forschen nach verborgenen Naturprozessen erlebt das menschliche Denken die Spannung des Entdeckens.

Es ist eine Schulsituation beschrieben, in der der Einzelne seine erworbenen Fähigkeiten, sein gereiftes Wissen um Zusammenhänge und Naturprozesse an die jüngere Generation weitergibt. Als Lehrer oder Meister der Chemie demonstriert er sein praktisches Können, zeigt seine Kunst der Elemente- oder Stoffumwandlung, die Beherrschung des Stoffes. Ein moderner Alchemist! – wenn er denn auch das Feinstoffliche (Unstoffliche), Geist und Seele, in der Natur erkennt und mit der Natur arbeitet statt sie zu unterdrücken!

Der Tierkreisgrad von 18° Löwe ist auch als „Alchemistengrad“ bekannt.
Die überlieferte Lehre der Alchemie oder hermetischen Philosophie geht von der Erfahrung aus, dass der Mensch nichts anderes als eine Miniaturausgabe des Kosmos ist – „Der Mensch – eine kleine Welt“ (Demokrit), und die Einzelseele Bestandteil der großen Weltenseele (anima mundi) ist.

Im Menschen wohnt die Sehnsucht nach Vollkommenheit, nach Verfeinerung und Vergeistigung, nach einem Bewusstsein der Einheit, dem Überwinden der Dualität.
Die alchemistischen Stufen und Vorgänge, z.B. die Umwandlung der Metalle, entsprechen Entwicklungsprozessen und Vorgängen auf der innerpsychischen Ebene, dem Verwandeln der unedlen Stoffe in der Seele in Gold, in reines Bewusstsein, in das goldene Licht der Sonne im Herzen des Löwen. Die Erschaffung des „Steins der Weisen“ kommt der Geburt des „göttlichen Kindes“ gleich. Die Formel „VITRIOL“ besagt (aus dem Lateinischen übersetzt): „Besuche das Innere der Erde, durch Läuterung wirst du den verborgenen Stein finden.“ Das ist mit kurzen Worten das Ziel des „Großen Werkes.“
So kitzelt dieser LÖWE-Neumond – eine Sonne-Mond-Konjunktion im goldenen Sonnenzeichen LÖWE – eben auch den schlafenden Löwen in uns wach – einige mögen den Hahnenschrei hören, anderen mag ein Licht aufgehen, und manch einer wird gar ein goldenes Ei legen können. Jeder hat die Möglichkeit, seine unedlen und groben Anteile in Gold zu verwandeln und mag auf die Träume in dieser Zeit achten, die von energetischen Beziehungen und Wandlungen in seiner Psyche berichten.
Zum ganzen Artikel über den Neumonds geht es hier lang ASTRO AKTUELL
"Wer mit dem Lauf des Tao übereinstimmt und den natürlichen Vorgängen des Himmels und der Erde folgt, findet es leicht, die Welt zu lenken." (Huai Nan-Tzu)

Mit Sternengrüßen,
Sundra

Keine Kommentare:

Kommentar posten