EX - PAN - VISION

DIE KUNST ALLES SEIN ZU LASSEN
SABISCHE SYMBOLE
SYMBOLSPRACHE
ASTRO-ORAKEL
ASTRO-SCHAU
EX-PAN-SION
TRÄUME
VISION
MUSIK
TAO
OM

kunst(ett)sundra.eu

Samstag, 17. Oktober 2009

18.10.09 Der Waage - Neumond

Zum NEUEN MOND in der WAAGE gibt es hier nur einen Auszug. Der vollständige Artikel ist auf meiner Webseite www.sundra.eu unter ASTRO AKTUELL zu lesen.

WAAGE-Fähigkeiten wie Unterscheidungsfähigkeit und Sinn für das Rechte sind angesagt bei allem, was „man“ uns weismachen will bzw. was wir uns selbst in die Tasche lügen und vormachen. Wesentliches will vom Unwesentlichen geschieden sein sowie auch das SEIN vom SCHEIN. Es geht um Scheiden, Abschneiden, Trennen von dem, was dem eigenen inneren Gesetz (Dharma) nicht entspricht. Jeder wird in dem Bereich, wo er unsicher und schwankend ist und zu faulen Kompromissen neigt, Farbe bekennen und eine WAHL treffen müssen. Das innere Gesetz und das kosmische Gesetz der Anziehung wirken hier in Übereinstimmung.

Das „Rechtschaffenheits-Paket“ aus dem letzten Vollmond hat sich „geöffnet“, und doch werden den Menschen weiterhin mit aller Macht Lügen und Halbwahrheiten aufgetischt und für die Zukunft schmackhaft gemacht. Falsche und faule Kompromisse können sich in alle Arten von PARTNERSCHAFTEN einschleichen oder bereits eingeschlichen haben, wo ein Part „um des lieben Friedens willen“, aus Gewohnheit oder Furcht auf seinen individuellen Weg in Freiheit und Würde verzichtet hat und auch auf den ihm bestimmten Platz im größeren Ganzen. Solche Beziehungen werden sich auf Dauer als nicht tragfähig erweisen, denn jeder wird letztendlich in diesen falschen Kompromissen nicht nur sein Gesicht sondern auch seine Würde verloren haben.

Die VENUS befindet sich seit dem 15.10. in der WAAGE und hat gleich das Quadrat mit PLUTO zu spüren bekommen. Auch hier stehen - wie bei allen Quadraten - Entscheidungen an: Bleibe ich? Gehe ich? Was ist mir diese Beziehung wert? Welchen Sinn, welche Bedeutung hat sie für mich? Welchen Preis bin ich bereit, für meine Liebste / meinen Liebsten zu bezahlen? Habe ich eine Wahl? Wie ist es um meinen Selbstwert bestellt? Was muss ich verändern, um wieder im Einklang mit meinem inneren Gesetz zu sein? Ist Geben & Nehmen ausgewogen in meinen Beziehungen?

Noch kurz vor dem nächsten Vollmond wird SATURN dann ebenfalls in das kardinale Luftzeichen WAAGE eintreten und eine bis dato verzögerte WAHL oder ENTSCHEIDUNG unausweichlich machen. SATURN ist der esoterische (innere) Herrscher der WAAGE und er wird nicht nur jedem Einzelnen sondern an diesem Krisenpunkt der Umkehr auch der Menschheit als Ganzes die Gelegenheit und die Situation der Krise geben, die eine bewusste und einsichtsvolle Wahl in voller Absicht und Konsequenz für ihre weitere Entwicklung unausweichlich macht. Die Menschheit befindet sich quasi auf dem „Probepfad“ für den geistigen Weg. Ein jeder hat gleichermaßen die Möglichkeit, seine Richtung frei zu wählen, sich abzukehren von einer materialistischen Einstellung, von Unausgeglichenheit, von einem unechten Leben im äußeren Prunk und sich hinzuwenden zu einer geistigen Einstellung, zu einer authentischen Wesensäußerung und einem inneren Gleichgewicht.
Bild: Tierkreiszeichen Waage (C) Johfra
Die KRISE ist also eine notwendige Situation,
um die Menschheit als Ganzes mit dem geistigen Weg vertraut zu machen;
um der Menschheit als Ganzes die Früchte ihres Denkens, Fühlens und Handelns vor Augen zu führen,
um sie für die Unterschiede von SEIN und SCHEIN sensibel zu machen,
um ihr ein Gespür für wahrhaftige und dauerhafte Werte zu ermöglichen und
um ihrem Leben eine neue Richtung und Bedeutung zu geben.

eure / Ihre
Sundra Kanigowski

Persönliche Beratung zu Lebensfragen, Krisen (anstehende Entscheidungen,
Partnerschaft, Lebensweg und Lebenssinn) und zum Geburtshoroskop.
Erkundigen Sie sich unverbindlich unter 02961 - 742717
oder schreiben Sie mir eine Mail: Sundra13@web.de
Gerne gebe ich Auskunft.

Keine Kommentare:

Kommentar posten